Photovoltaik für Industrie - Secundo Photovoltaik GmbH
Photovoltaik Anbieter Logo - Secundo

Photovoltaik für die Industrie

Industrie, bzw. industrielle Produktion wird in der Bevölkerung oft mit der Emission von Schadstoffen verbunden. Das gilt für Lebensmittelhersteller ebenso wie für Kraftwerke, Zementwerke oder Raffinerien oder sonstiges produzierendes Gewerbe. Ob Stäube, Gase oder Abwasser: In den Augen der Bevölkerung ist die Industrie für Umweltverschmutzung verantwortlich. Das beruht häufig auf einem überholten Bild der Industrie und der Unkenntnis der gewaltigen Ausgaben, die seitens der Industrie für die Umwelt getätigt werden.

Herstellprozesse sind andererseits häufig mit dem Verbrauch enormer Mengen an Elektrizität verbunden. Der Industriesektor wird dadurch in wirtschaftlicher Hinsicht enorm belastet, braucht aber auch Energiesicherheit zur Aufrechterhaltung der Produktion. Stromausfälle können für eine Industrieproduktion verheerend sein.

Mit eigener Photovoltaikanlage erreichen Industriebetriebe mindestens in Teilbereichen eine autarke Versorgung. Auf jeden Fall lässt sich mit Strom aus der Sonne die monatliche Stromrechnung deutlich reduzieren. Industrieanlagen haben häufig große Dachbereiche, auf denen sich Photovoltaikanlagen ebenso wie auf Freiflächen installieren lassen.

Kann man als Industriebetrieb mit Photovoltaik billigen Strom selbst erzeugen? Wir klären auf:

  1. Macht Photovoltaik für die Industrie Sinn?
  2. Wie viel können Sie sparen, wenn Sie Photovoltaik für die Industrie einsetzen?
  3. Welche Vorteile bietet die Umsetzung der Photovoltaik für die Industrie?
  4. Wie finanziert man Photovoltaik für die Industrie?

 


Macht Photovoltaik für die Industrie Sinn?

Finanzielle Stabilität ist eine der Grundvoraussetzungen für die Entwicklung eines Unternehmens, unabhängig von seiner Größe. Die Investition in eine Photovoltaikanlage ist eine großartige Möglichkeit, um gleichzeitig das verfügbare Kapital und die Unabhängigkeit von den ständig steigenden Strompreisen in konventionellen Kraftwerken zu erhöhen. Es handelt sich um eine langfristige Investition, deren Vorteile noch viele Jahre spürbar sein werden. Die Anfangsinvestition in die Photovoltaik macht sich schnell bezahlt. Eine abbezahlte Photovoltaikanlage verursacht kaum Folgekosten, erspart aber noch über Jahre Stromkosten oder generiert Einspeisevergütungen.

Der Hauptvorteil einer Photovoltaikanlage ist die Reduzierung der Stromkosten für den Industriebetrieb. Mit entsprechend dimensionierten Anlagen können sogar Zehntausende von Euros eingespart werden. Die Installation selbst macht sich sehr schnell bezahlt, da der Unternehmer einen Teil der damit verbundenen Kosten abschreiben kann und die erzielten Einsparungen diesen Prozess nur beschleunigen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die meisten Unternehmen tagsüber am meisten Strom benötigen, genau dann, wenn die Photovoltaikanlage mit höchster Effizienz arbeitet!

 

Wie viel kann man durch Einsatz von Photovoltaik in der Industrie sparen?

Anhand eines Beispiels sieht man schnell, wie sich Photovoltaik in der Industrie rechnen kann:

Nehmen wir als Modell einen mittelgroßen Industriebetrieb, welcher  487.953 kWh Energie pro Jahr verbraucht. Die Rechnung beträgt in diesem Fall ungefähr 62.214,00 Euro pro Jahr.

Mit einer Photovoltaik Installation würden die jährlichen Strom-Rechnungen um  14.018,03 Euro reduziert! Unter der Annahme, dass die Strompreise auch nur um ca. 2% pro Jahr steigen würden, wird sich die Investition nach ca. 5,2 Jahren auszahlen.

Auch nach den 5,2 Jahren produziert die Solaranlage, wie Photovoltaikanlagen im Volksmund genannt werden, noch über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte Strom, den man dann nicht mehr aus dem Netz beziehen und bezahlen muss. Deshalb sind Photovoltaikanlagen für die Industrie hochrentabel. Oftmals liegen mit großen Fabrikdächern ideale Voraussetzungen für eine PV-Installation vor, sodass die Anlage preiswert und schnell installiert werden kann und dann optimale Erträge liefert.

Durch entsprechende Dimensionierung der Photovoltaik-Anlage kann man die jährliche Stromersparnis oder den Gewinn aus Einspeisungen selbst steuern - meist beschränkt allenfalls die zur Verfügung stehende Aufstellfläche noch größere Anlagen. Doch in vielen Industriebetrieben gibt es große Dachflächen und große Freiflächen, die mit Photovoltaik-Anlagen versehen werden können. Teilweise eignen sich auch Fassaden zur Installation von Photovoltaik-Modulen. Dach und Fassade kann man aktiv zur Energiegewinnung nutzen. Auch Netto-Null-Energie-Gebäude sind damit im Optimalfall möglich.

industrie-ertrag-solaranlage

 

Welche Vorteile bietet die Umsetzung einer Photovoltaik Anlage für die Industrie?

Mit Photovoltaik-Anlagen auf Industrieanlagen lässt sich der gewonnene Strom auf vielfältige Weise einsetzen, z.B.:

  1. Abdeckung der Allgemeinkosten
  2. Spitzenlastkappung
  3. „USV Betrieb” Abschaltzeit Regulation
  4. Beleuchtung
  5. Mögliche Notstromversorgung

Mit einer Photovoltaik-Anlage kann man jedoch nicht nur die Stromkosten senken, sondern auch etwas für die Umwelt tun. Durch jedes Kilowatt gewonnenen Solarstrom  erspart man der Natur CO2, welches sonst. ggf. bei Kohleverbrennung zur Gewinnung von Strom in die Umwelt entlassen worden wäre.

Photovoltaik-Anlagen als Beitrag für eine bessere Umwelt  - auch im Kampf gegen den Klimawandel - werden von der Bevölkerung und damit auch von den Kunden sehr positiv aufgenommen und wohlwollend gewertet. Photovoltaik-Anlagen wirken imagefördernd und lassen ein Unternehmen moderner erscheinen.

Wenn z.B. durch die Photovoltaik-Anlagen auch E-Auto-Ladestationen betrieben werden, kann dies dazu beitragen, Angestellte, Mitarbeiter oder Kunden auch zum Kauf umweltfreundlicher E-Autos zu animieren.

Photovoltaik spart also nicht nur Geld oder verdient welches, sondern ist auch imagefördernd.

 

Wie finanziert man eine Photovoltaik Anlage für Industriebetriebe?

Wir sind nicht nur Experten für die Installation einer Photovoltaikanlage im industriellen Bereich, sondern beraten auch gerne zur Finanzierung. Die drei am häufigsten gewählten Finanzierungsarten sind:

 

  1. Eigenfinanzierung: Natürlich aus vorhandenem Kapital jederzeit möglich, Zahlung nach Rechnungslegung
  2. Fremdfinanzierung: z.B. über die Hausbank oder eine Leasinggesellschaft
  3. Contracting: Der Industriebetrieb muss nicht die PV-Anlage kaufen, nutzt aber dennoch Vorteile

Die Secundo Photovoltaik GmbH bietet mit dem Contracting eine ebenso  flexible wie preiswerte  Methode, die vorteilhaft für viele Unternehmen ist:

 

Contracting – Photovoltaik ohne Investment und Risiko

Beim Contracting kaufen Sie die Photovoltaikanlage nicht, sondern stellen dafür nur den Platz z.B. auf Ihrem Hallendach zur Verfügung und betreiben die Anlage.

Das bedeutet, dass für Sie keine Anschaffungskosten entstehen.

Während der Contracting Laufzeit übernimmt Secundo die Wartung, Überwachung und Instandhaltung der Anlage. Damit gewährleistet, dass zu jedem Zeitpunkt eine optimale Funktion der Anlage gegeben ist.

Nach der Contracting Laufzeit geht die Photovoltaikanlage in Ihr Eigentum über. Es steht Ihnen dann frei, den produzierten Strom selbst zu verbrauchen oder ins Netz einzuspeisen. Die Contracting Laufzeit wird individuell mit Ihnen vereinbart und ist vom Strompreis abhängig. Nachdem die Module eine Mindest-Leistungsgarantie von 25 Jahren haben, ist die Wertschöpfung der Photovoltaikanlage über viele Jahre enorm und ist damit mit einem sehr großen wirtschaftlichen Nutzen für Unternehmen verbunden. Die Photovoltaik-Anlage wirkt dann über Jahre noch wie ein jährlicher außerordentlicher Ertrag.

In der Industrie: Große Menge an Modulen führt zu kleineren Preisen

Da in der Industrie oft große Mengen an Photovoltaik-Modulen benötigt werden, lassen sich dadurch gute Konditionen erreichen, was die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage auf Industriedächern oder Industrieflächen noch einmal erhöht. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie, welche Vorteile wir für Sie mit Photovoltaik herausholen können.

so kurz wie möglich über unsSecundo Photovoltaik GmbH

Wir setzen für Ihr Industrie- und Gewerbeunternehmen Photovoltaik-Anlagen mit Komplettlösungen um. Projektaufnahme, Berechnung der Wirtschaftlichkeit, Planung, Errichtung und Förderabwicklung werden von uns aus einer Hand für Sie erledigt.

Wir haben 77 Projekte erfolgreich abgeschlossen, 121 Dächer bestückt, 4.231 kWp generiert und wir arbeiten mit Freude am Tun weiter.

Markus Oberascher | Geschäftsführer - Secundo Photovoltaik GmbH
Kontaktformular
Eine Nachricht schreiben

Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden!