Photovoltaik für Genossenschaften - Secundo Photovoltaik GmbH
Photovoltaik Anbieter Logo - Secundo

Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften

Wohnungsgenossenschaften und Gemeinden sind Einrichtungen, für die die laufenden Kosten der Immobilienpflege einen wesentlichen Teil der Fixkosten ausmachen. Sie fallen unter anderem für die Stromversorgung von Geräten an, einschließlich der Gemein-Beleuchtung.  Die ständig steigenden Strompreise verringern die finanzielle Liquidität von Wohngemeinschaften und Genossenschaften.

Photovoltaik-Anlagen machen nicht nur auf Dächern von 1- und 2-Familienhäusern und gewerblich genutzten Objekten Sinn, sondern auch auf Gebäuden von Wohngemeinschaften und Genossenschaften.

Ist billiger Strom für eine Genossenschaften und Wohngemeinschaften möglich? Auf diese und andere Fragen gibt es hier eine Antwort:

  1. Macht Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften Sinn?
  2. Wie viel kann mansparen, wenn man Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften einsetzt?
  3. Welche Vorteile bietet die Umsetzung der Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften?
  4. Wie finanziert man Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften?

Macht Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften Sinn?

Erneuerbare Energiequellen - einschließlich Sonnenenergie - sind eine hervorragende Möglichkeit, den Stromverbrauch zu senken. Infolgedessen erhöht die Organisation, die die  Anwohner zusammenbringt, ihre finanzielle Liquidität und erhöht die Rentabilität des Betriebs. In Photovoltaik zu investieren bedeutet, die Stromrechnungen zu senken, sodass das auf diese Weise eingesparte Geld für einen anderen Zweck verwendet werden kann. Eine einmal installierte Solaranlage auf dem Dach mit ihren Photovoltaik-Elementen erfordert keine großen Folgeinvestitionen, sondern produziert ohne weitere größere Kosten einfach nur jedes Jahr Strom. Auch dann, wenn dieser am freien Markt jedes Jahr teurer wird.

Ein weiteres wichtiges Thema ist neben einer Ersparnis natürlich  der Schutz der  Umwelt. Mikrokraftwerke tragen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei und tragen so zur Verringerung der Umweltzerstörung bei. Investitionen in Photovoltaik sind auch eine Möglichkeit, den Wert der Gebäude zu steigern. Es wird sowohl von den Leitern der Genossenschaft oder der Gemeinde als auch von den Bewohnern des Gebäudes sehr geschätzt.

Wie viel kann man  sparen, wenn man Photovoltaik für Genossenschaften und Wohngemeinschaften einsetzt?

Mit einfachen Beispiel wird schnell klar, wie viel Geld man durch Strom aus dem Sonnenlicht sparen kann: Eine modellhafte mittelgroße  Wohnungsgemeinschaft verbraucht ungefähr 63.000 kWh Energie pro Jahr. Die Rechnung dafür beträgt in diesem Fall ungefähr 10.615,50 Euro pro Jahr.

Mit einer Photovoltaik Installation würden die jährlichen Rechnungen um über 3.662,85 Euro reduziert! Unter der Annahme, dass die Strompreise auch nur um ca. 2% pro Jahr steigen würden, wird sich die Investition nach ca. 4,8 Jahren auszahlen.

Die Nutzer der Genossenschaft und der Wohngemeinschaft freuen sich sicher über jede Art der Einsparung und sehen auch die Umsetzung eines Gedankens zum Naturschutz positiv.

genossenschaften-ertrag-solaranlage

Welche Vorteile bietet die Umsetzung einer Photovoltaik Anlage für Genossenschaften und Wohnungsgemeinschaften?

Neben einem schönen Effekt für das Image und einer guten Gelegenheit für PR-Maßnahmen ist die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf Wohngemeinschaften und Genossenschaften auch mit handfesten Vorteilen verbunden. Selbst produzierter Strom kann z.B. genutzt werden für:

  1. Stromabgabe an die Wohnungen
  2. Allgemein Stromkostendeckung
  3. Notstromversorgung
  4. Warmwasseraufbereitung
  5. Klimatisierung

Die Photovoltaik Anlage ist nicht nur eine Möglichkeit, die Stromkosten effektiv zu senken, sondern natürlich auch eine perfekte Möglichkeit, relativ einfach die Umwelt zu schonen und das Klima zu verbessern. Klimakatastrophen auf der ganzen Welt zeigten in letzter Zeit, wie notwendig das ist.

Auch daher lohnt es sich, über Photovoltaik nachzudenken. Insbesondere jetzt, wo die Nutzungsmöglichkeiten, so rentabel sind wie selten zuvor.

Wie finanziert man eine Photovoltaik Anlage für die Genossenschaften und Wohnungsgemeinschaften?

Wir verstehen uns nicht nur auf die Installation von Photovoltaik-Anlagen, sondern auch auf die Beratung im Vorfeld, die auch die Finanzierung umfasst.  Auf dem Markt gibt es drei klassische Finanzierungsmöglichkeiten:

  1. Eigenfinanzierung: natürlich immer möglich, Zahlung nach Rechnungslegung
  2. Fremdfinanzierung: z.B über die Hausbank oder eine Leasinggesellschaft

Die Secundo Photovoltaik GmbH bietet außerdem eine flexible und billige Methode für Genossenschaften und Wohngemeinschaften, die ihren eigenen Charme hat, das Contracting:

Contracting – Photovoltaik ohne Investment und Risiko

Beim Contracting kaufen Sie die Photovoltaikanlage nicht, sondern stellen dafür nur den Platz zur Verfügung und betreiben die Anlage. Das bedeutet, dass für Sie keine Anschaffungskosten entstehen. Während der Contracting Laufzeit übernimmt Secundo die Wartung, Überwachung und auch Instandhaltung der Anlage. So ist jederzeit der einwandfreie Betrieb gewährleistet.

Nach der Contracting Laufzeit geht die Photovoltaikanlage in Ihr Eigentum über. Es steht Ihnen dann frei, den produzierten Strom selbst zu verbrauchen oder ins Netz einzuspeisen. Die Contracting Laufzeit wird individuell mit Ihnen vereinbart und ist vom Strompreis abhängig. Weil die Module eine Mindest-Leistungsgarantie von 25 Jahren haben, ist die Wertschöpfung der Photovoltaikanlage über viele Jahre enorm und ist damit mit einem sehr großen wirtschaftlichen Nutzen für Wohngemeinschaften und Genossenschaften verbunden.

Ziel: Selbstversorgung von Gebäuden - Photovoltaik trägt mit dazu bei

Was heute womöglich noch utopisch klingt, wird in nicht allzu ferner Zukunft die Regel sein: Die Selbstversorgung von Gebäuden. Dazu wird eine Wärmedämmung und ggf. auch Wärmepumpe ebenso notwendig sein wie eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Viele Genossenschaften und Wohngemeinschaften haben das bereits erkannt und nutzen bereits den Strom, den uns die Natur kostenlos zur Verfügung stellt.

Wann nutzen Sie Strom von der Sonne?

Sie können heute den ersten Schritt als Verantwortlicher einer Genossenschaft oder Wohngemeinschaft machen und Kontakt zu uns aufnehmen, um mögliche Rahmenbedingungen zu klären, die Ihnen für eine Entscheidung wichtig sind.

so kurz wie möglich über unsSecundo Photovoltaik GmbH

Wir setzen für Ihr Industrie- und Gewerbeunternehmen Photovoltaik-Anlagen mit Komplettlösungen um. Projektaufnahme, Berechnung der Wirtschaftlichkeit, Planung, Errichtung und Förderabwicklung werden von uns aus einer Hand für Sie erledigt.

Wir haben 77 Projekte erfolgreich abgeschlossen, 121 Dächer bestückt, 4.231 kWp generiert und wir arbeiten mit Freude am Tun weiter.

Markus Oberascher | Geschäftsführer - Secundo Photovoltaik GmbH
Kontaktformular
Eine Nachricht schreiben

Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden!